Blue Screens und die Suche nach der Ursache

In den letzten zwei Wochen, war ich doch sehr beschäftigt, meinen PC wieder ans laufen zu bringen. Alles fing damit an, dass ich einen Kurzschluss auf der Hauptplatine (Mother- oder Mainboard) hatte und das System alles andere als stabil lief. Nachdem ich dann das Netzteil probeweise getauscht hatte, der Fehler aber nicht behoben war, habe ich das Mainboard ausgetauscht und das glücklicher Weise in der Garantie.

Das neue Mainboard war das gleiche Modell, ein Asus P5Q, und es schien erstmal wieder alles zu funktionieren, doch bekam ich immer mehr Blue Screens mit dubiosen Fehlermeldungen wie, „IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL“ oder „SPECIAL_POOL_DETECTED_MEMORY_CORRUPTION“.

Es hat sich herausgestellt, und vielleicht ist das für viele selbstverständlich, dass meine Bios Konfiguration für den Speicher (RAM) nicht korrekt war. Seltsamer Weise funktionierte das gleiche Board davor ohne Probleme damit. Nun gut es kann sein, dass ich nun eine neue Revision habe oder die Bios Version ausschlaggebend ist.

Den Speicher den ich einsetze ist von Kingston und es ist ein 4GB Kit HyperX. Dieser Speicher hat 4-4-4-12 Timings und sollte mit 1.9 bis 2 Volt angesteuert werden und nicht mit den Standard 1.8 Volt. Nachdem ich dies im Bios korrekt eingestellt hatte, lief der Rechner wieder stabil.

My CaseModding PC

Datum: Sonntag, 16. August 2009 13:12
Themengebiet: Computer Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben