Unfall der Zweite

Toi, toi, toi, da fuhr ich zunächst über zwei Jahre ohne große Zwischenfälle und dann das, innerhalb von 5 Wochen zwei. Naja bei um die 40t km im Jahr kann man halt früher oder später in eine solche Situation geraten. Aber so spielt das Leben halt. Der Erste war eigentlich kein richtiger Unfall, eher ein Näherkommen zweier Fahrzeuge, das in Kratzern ausartete.

Aber nun das, ich fahre also mein Weg zur Arbeit und bin eigentlich nur noch zwei Minuten vom Ziel entfernt, als ich über die grüne Ampel fahre um links ab zu biegen. Vor mir hatte sich ein Rückstau gebildet, da der Fahrer ganz weit vorn meinte, an seinem guten Tag jemanden, der eigentlich keine Vorfahrt hatte, Vorfahrt zu gewähren. Sei es drum, also ein Rückstau bis auf die Kreuzung. Ich meisterte diese Situation gelassen und stellte mich schön hinten an. Beim Passieren der Ampel fiel mir auf, dass sie in Richtung gelb wanderte. Plötzlich gab es einen Schlag von hinten. Ein Herr meinte wohl noch schnell über die Ampel huschen zu müssen und unterschätzte seinen Bremsweg in Verbindung mit der nassen Straße und natürlich dem weißen Haltestreifen, der sehr rutschig sein kann.

AccidentUnd da stand ich nun mit meinem Heckschaden. Zum Glück hat der Herr keine Zicken gemacht und zugegeben einen Fehler gemacht zu haben, aber trotzdem habe ich halt jetzt die Lauferei, aber da mein Auto noch fahrtüchtig ist und man eigentlich nicht viel sieht geht das schon.

Datum: Freitag, 23. November 2007 14:46
Themengebiet: Fortbewegungsmittel Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben