KFZ Steuer

Diesel – keine Abgasnorm – kein Rußpartikelfilter – aber KFZ Steuer

Letztes Jahr hatte ich bereits eine Diskussion, wegen der Rückversteuerung und der Einstufung des VW Bus. Ich bekam einen Bescheid über 620 Euro/Jahr. Nach einem Telefonat fiel dann auch dem Steuersachverständigen beim Finanzamt auf, dass wir von einem Wohnmobil sprechen und er half mir unbürokratisch mit einer Einstufung als Wohnmobil, was immerhin die Kosten auf 450 Euro/Jahr reduzierte, was aber im Vergleich zu den 172 Euro/Jahr vorher, immer noch ganz schön happig ist.

Am 07. Februar letzten Jahres änderte ich die Zulassung auf ein Saisonkennzeichen und obwohl die Zulassungsstelle beteiligt war und auch die Versicherung diese Änderung mitbekommen hatte, übersieht das Finanzamt die Änderung und berechnet jährlich.

Da kann man sich wirklich aufregen, nicht nur, dass die Steuern unverhältnis teuer geworden ist und noch in die Vergangenheit zurückberechnet wurden, nein, jetzt wird auch noch ohne zu fragen abgebucht [1], für ein ganzen Jahr, obwohl das Fahrzeug nur 6 Monate zugelassen ist 😕

Es ist echt zum Kotzen welche Lauferei man hier hat. Aber zumindest soll ich das zuviel gezahlte Geld zurückbekommen.

[1] Bei unserer Zulassungsstelle wir automatisch das Lastschriftverfahren aktiviert fürs Finanzamt.

Datum: Montag, 4. Februar 2008 13:11
Themengebiet: Bus, Fortbewegungsmittel Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] dem ich von meinem Problem mit der Steuer in einem älteren Bericht erzählt habe, hat sich nun alles zum Guten […]

Kommentar abgeben